Kontakt

Vorsorge

Die wichtigste Vorsorgemaßnahme stellt die eigene sorgfältige Mundpflege und die damit verbundene Entfernung bakterieller Zahnbeläge ("Plaque" oder "Biofilm") dar.

Problemzonen bei der Zahnreinigung

Diese Beläge entstehen zwar täglich neu, die regelmäßige Entfernung verhindert jedoch, dass Bakterien und damit die entzündungsauslösenden Reize über längere Zeit auf das Zahnfleisch einwirken können. Besonders wichtig ist die Reinigung des Zahnfleischrandes und der Zahnzwischenräume, weil hier wegen der schlechteren Erreichbarkeit das Risiko größer ist, dass Beläge länger haften können.

Zur sorgfältigen Mundpflege gehören neben dem Putzen mit der Zahnbürste:

Weiterhin kann man Zahnfleischentzündungen mit einer zahngesunden Ernährung und dem weitgehenden Verzicht auf Tabak- und Alkoholkonsum vorbeugen.

Schwangere

Werdende Mütter sollten in der Schwangerschaft möglichst früh zahnärztliche Vorsorgetermine wahrnehmen und ihre Mundgesundheit untersuchen lassen. Darüber hinaus senkt eine besonders sorgfältige Mundpflege das Entzündungsrisiko und hilft, eventuell bereits bestehende Entzündungen zu vermindern.

Zahnfleischentzündungen, vor allem aber die Parodontitis, werden mit einem erhöhten Risiko für Schwangerschaftskomplikationen in Verbindung gebracht.

Professionelle Vorsorge in der Zahnarztpraxis

Empfehlenswert sind routinemäßige Kontrolltermine sowie regelmäßige professionelle Zahnreinigungen in auf das persönliche Erkrankungsrisiko abgestimmten Zeitabständen.