Kontakt

Kieferorthopädie

Die Kieferorthopädie befasst sich mit der Vorbeugung, Erkennung und Therapie von Fehlstellungen der Kiefer bzw. der Zähne und bietet heute eine Vielzahl unauffälliger Behandlungen. Julia Meier, Fachzahnärztin für Kieferorthopädie, berät Sie sehr gern zu den Möglichkeiten für Kinder, Jugendliche und Erwachsene.

Unsere Behandlungen im Überblick:

Früh- und Kinderbehandlung

Die kieferorthopädische Behandlung bei Kindern beginnt in unserer Praxis etwa im Alter zwischen acht und zehn Jahren, wenn alle bleibenden Zähne herausgewachsen sind. Dazu kommen herausnehmbare und feste Zahnspangen (sogenannte Multiband-Apparaturen) sowie Retentionsgeräte zum Erhalt des Behandlungsergebnisses infrage. In bestimmten Fällen ist es jedoch sinnvoll, früher korrigierend einzugreifen:

Bei ungünstigen Angewohnheiten (Habits): z. B. Schnuller/Daumenlutschen über das dritte Lebensjahr hinaus
Bei früh fehlenden Milchzähnen: Wir passen Ihrem Kind einen Platz- bzw. Lückenhalter an, damit sich die benachbarten Zähne nicht verschieben.
Bei gravierenden Fehlstellungen: Eine frühe Korrektur vereinfacht bzw. vermeidet eine spätere kieferorthopädische Therapie.

Erwachsenenbehandlung

Erwachsene entscheiden sich oftmals aus ästhetischen Gründen für eine Zahnkorrektur. Wir bieten Ihnen neben festen Zahnspangen auch die Behandlung mit transparenten Invisalign®-Zahnschienen, um Ihre Zähne nahezu unsichtbar und komfortabel zu korrigieren.

Hier erfahren Sie mehr zu den kieferorthopädischen Möglichkeiten den durchsichtigen Invisalign®-Zahnschienen.